Intention des Monats | Februar |

Wenn Du wartest bis Du bereit bist, wirst Du Dein ganzes Leben lang warten.

– Christian Bischoff

Wann ist der richtige Zeitpunkt anzufangen? Zum Beispiel mit dem Unterrichten von Yoga, endlich Meditationskurse geben, mit dem Malen, sich im Fitnessstudio anzumelden oder seinem Herzen zu folgen. Wann ist der richtige Zeitpunkt etwas anzufangen?

Sicherlich hast auch Du Dir diese Frage schon das ein oder andere Mal gestellt. Hast Du eine Antwort darauf erhalten? Vermutlich die, dass jetzt ganz sicher nicht der richtige Zeitpunkt ist und Du lieber noch wartest, bis Du Dich gut vorbereitet fühlst. Und ich kann Dich beruhigen, es geht vermutlich fast jedem so damit.

Lieber noch etwas Zeit verstreichen lassen, damit wir uns sicherer fühlen in dem was wir tun. Jedoch ist genau das ein Denkfehler. Wieso solltest Du in 2 Wochen sicherer oder besser vorbereitet sein in Etwas was Du zuvor noch nie getan hast? Natürlich kannst Du Dir noch ein bisschen mehr theoretisches Wissen aneignen und deine Kursstunde noch besser vorbereiten und ausarbeiten. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass das auch schon vor 2 Wochen der Fall war und Du Dich bereits da bestens vorbereitet hattest.

Das Zauberwort lautet TUN

Der Schlüssel hierfür, dass Du sicherer wirst und Dich wohler fühlst, ist ins Handeln zu kommen. Fang an Yoga zu unterrichten, zu Malen oder Meditationsstunden zu leiten. Gehe los für Dein Herzensprojekt, für Deine Vision.

Steh Dir nicht selbst im Weg

Warte nicht darauf, dass Du Dich bereit fühlst. Es wird nicht dieser eine Tag kommen, an dem Du morgens aufstehst und völlig selbstsicher Deine erste Yogastunde anleitest, ohne dass Du davor Bauchkribbeln hast und vor Nervosität nicht ruhig sitzen kannst.

Fang an die ersten Schritte zu gehen und Deine Erfahrungen zu sammeln. Nur so kannst Du Sicherheit und Routine erlangen.

Vertraue in Deine Fähigkeiten

Habe Vertrauen in Dich, in Deine Fähigkeiten und Kompetenzen. Nutze positive Affirmationen um Dir Kraft zu holen endlich anzufangen. Oder nimm Hilfe von außen in Anspruch, wenn Du einen Anstoß brauchst.

Halte Dein negatives Gedankenkarussell in deinem Kopf an und stelle Dir vor wie gut es Dir dabei gehen wird und wie viel Spaß es Dir machen wird die erste Meditation anzuleiten, ein wunderschönes Bild zu malen oder endlich Deinem Herzen zu folgen.

Feiere Deinen Erfolg

Wenn Du den ersten Schritt getan hast, wie z.B. die erste Yogastunde zu halten, ist es das wichtigste Deinen Erfolg zu feiern. Feiere Dich dafür, dass Du den Mut hattest endlich damit anzufangen, nachdem Du vielleicht so viel Zeit und Fleiß in Deine Yogaausbildung gesteckt hast. Sei stolz auf Dich und genieße dieses Gefühl.

Start now!

Mit was möchtest Du seit langem endlich anfangen? Was schlummert in Dir, was endlich herauskommen möchte? Schreib mir gerne einen Kommentar mit was Du schon seit langem endlich anfangen möchtest.

Und Fang an. JETZT.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.